Pia und Schokolade

Neulich, ich saß so an meinem Schreibtisch und dachte über mich, das Leben und die Welt im allgemeinen nach, meldete sich mal wieder Pia zu Wort.

Ihr kennt Pia nicht? Na ja, wie solltet Ihr auch. Pia gehört zu mir wie mein dicker Zeh. Ihr vollständiger Name ist Pia Lilie von Schreibtischgedanken und ist meine innere Stimme, mein Gewissen, mein diskussionswütiges zweites Ich. Kurzum: eine richtige Nervensäge.

Kehren wir zurück an meinen Schreibtisch.

Pia beobachtet mich.
„Was ist?“

„Du machst so ein komisches Gesicht.“
„Komisch?“

„Komisch.“
„Ich denke nach.“

„Aha.“

„Worüber?“
„Über die Menschen, verschiedene Sichtweisen, einfach nur so.“

„Aha.“
„Ja. Über unsere Welt, über das Schreiben, über mich und die Wäscheklammern.“

„Wäscheklammern.“
„Ja. Und über die Preise beim Einkaufen, den Kaffeeautomaten in der Kantine und den Besen.“

„Besen. Aha.“
„Ja. Und über Katzenfutter, das Internet, Bücher, Meditation und Unterwäsche.“

„Unterwäsche. Ok.“
„Oh und über meine ständig kalten Füße, den Regen, die Sonne und die Schokolade im Schrank.“

„Du wolltest doch keine Schokolade essen.“
„Boah, dir entgeht aber auch nichts.“

„Aber das hast du gesagt.“
„Ja, ja. Jetzt lass‘ mich weiter nachdenken.“

„Über Schokolade?“
„Nee. Über Menschen und verschiedene Sichtweisen halt.“

„Aha.“
„Ok. Ich esse eine Banane.“

Advertisements

3 Gedanken zu „Pia und Schokolade

  1. Babbeldieübermama

    Muss ich mir langsam Sorgen machen? Sollte etwa ein unbekannter Virus in Bloghausen sein Unwesen treiben? Oder warum führen immer mehr Bloggerinnen Selbstgespräche mit ihrer inneren Stimme, geben ihr sogar einen Namen. 😉
    Na ja, vielleicht liegt es an meiner Schwerhörigkeit , dass ich meine nicht höre!?
    LG Bärbel

    Antwort
    1. schreibtischgedanken Autor

      Oh, liebe Bärbel, seitdem ich blogge gibt es solche Dialoge. Auch schon auf meinem alten Blog findet man die Gespräche zwischen Lilie und Iris. Also ein Virus kann das nicht sein. Bei den anderen vielleicht schon, bei mir nicht 😉
      Und, liebe Bärbel, wenn du zu Hause über irgendetwas nachdenkst, dann hast du schon so einen inneren Dialog. Na hörst du sie, deine Maja Marie von Babbeldieübermama?
      Herzlichst, Iris

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s