Und am Freitag sauf ich mir den Kragen zu …

Ich versuche stets, mich in Andersdenkende hineinzuversetzen. Das bin ich ihnen schuldig. Das gehört sich so. Nur so ist meiner Meinung nach ein friedliches, verständnisvolles Miteinander möglich. Meistens klappt’s auch. Und doch treffe ich immer wieder auf Leute, da kann ich mich auch noch so sehr anstrengen, ich schaffe es einfach nicht.

Neulich, an einem Ort irgendwo, wurde ich Zeugin eines Gesprächs, dem ich bereits nach kurzer Zeit nicht mehr folgen konnte. Es wurden Berechnungen angestellt, wie viel Liter alkoholischer Getränke pro Kopf an einem Abend getrunken wurden. Puh, bei den Mengen, die dort genannt wurden, schwindelte es mir. Aber ganz gewaltig. Da muss der eine oder andere nahezu einen komatösen Zustand erreicht haben. Jedem das Seine. Aber unbegreiflich ist für mich, wie ein erwachsener Mensch mit stolzgeschwellter Brust damit prahlen kann, wie viel Alkohol er in sich hinein geschüttet hat und wie „hackedicht“ er war. Selbst das Leiden nach dem Besäufnis wurde lautstark beschrieben. Hört es auch jeder? Kriegt es jeder mit? Boah, was für ein Kerl. Und doch war es mir nicht möglich, voller Hochachtung zu ihm aufzublicken. Nö, da habe ich eine andere Vorstellung von bewundernswerten Eigenschaften. Na ja, ich muss ja auch nicht alles verstehen. Wenn’s Spaß macht … bitteschön. Aber ohne mich.

In diesem Sinne sag‘ ich Prösterchen und genieße mit euch ein Gläschen was auch immer.

Advertisements

9 Gedanken zu „Und am Freitag sauf ich mir den Kragen zu …

  1. Clara Himmelhoch

    Liebe Iris, leider habe ich das Gefühl, dass diese Suffkumpane immer mehr werden, die ihren vielleicht eh nicht reichlich vorhandenen Verstand im Laufe der Zeit immer mehr versaufen. – Wenn sie dann ruhig bleiben, ist das ihr Ding – doch wenn sie dann eifrigst Hassparolen grölen, dann wird mir Angst und Bange um die Zukunft unseres Volkes.
    Lieben Gruß zu dir!

    Antwort
  2. Anna-Lena

    Zuviel Alkohol benebelt und lässt Gehirnzellen absterben. Das hast du live und in Farbe erlebt.
    Prösterchen mit Mineralwasser und einer Magnesiumtablette 😆 .

    Antwort
  3. wederwill

    Jeder prahlt ja mit was anderem – Trinkfestigkeit steht bei manchem demnach nach wie vor hoch im Kurs…
    Auf dein Wohl mit einem Glas Sekt, gepflegt und ganz in Maßen 😉
    Marlis

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s