schreibtischgedanken

Worte fließen von der Hand auf das Papier. Im Kopf entstanden, ungeordnet, ohne Chronologie, manchmal ohne Sinn, doch mit allen Sinnen. Worte fließen immer weiter. Aus Worten werden Sätze. Manchmal zusammenhanglos. Manchmal erschreckend böse und brutal. Dann wieder zart oder wenig durchschaubar.
Aus Sätzen werden Texte, die eine Welt beschreiben, durch meine Augen gesehen, durch meine Gedanken geprägt, mit meinem Herzen gefühlt. Manchmal real, manchmal nicht.
Die Worte … sie fließen, strömen, wollen hinaus und weißes Papier vertreiben. Den erklärten Feind: das weiße Papier.

Advertisements

3 Gedanken zu „schreibtischgedanken

  1. gedankenmusik

    Liebe Iris 😉 Dein Statement über die/ deine Schreibtischgedanken gefällt mir sehr. Sehr schön und sinnig auch zwischen den Zeilen geschrieben 😉 Danke, dass ich es lesen durfte und komme gerne wieder, wenn ich darf. Wünsche dir vorerst noch einen schönen Tag und lasse dir liebe Grüße hier 😉 Heike

    Antwort
    1. schreibtischgedanken Autor

      Liebe Heike, vielen Dank für deinen Besuch und deine Worte. Du bist immer herzlich willkommen. Im Moment ist es etwas ruhiger hier, aber solche Phasen kommen immer mal wieder vor.
      Liebe Grüße zu dir – Iris

      Antwort
  2. gedankenmusik

    liebe Iris ……. das mach ich doch sehr gerne 😉 Momente der Ruhe braucht man auch ab und an, um dann wieder etwas schönes schreiben zu können. Die, meine Muse fürs Schreiben küsst mich auch nicht jeden Tag wach *lächel* liebe Grüße Heike

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s