Schlagwort-Archive: Er

Wahre Kumpels X

Tristan April 2014 IV

Er: „Fußball fängt erst in einer Stunde an.“

Kater Tristan verzieht keine Miene.

Er: „Haste gehört?“

Kater Tristan zuckt nur einmal ganz leicht mit seinem rechten Ohr.

Er:“ Okay. Willste vielleicht schon mal ein Bier?“

Kater Tristan springt vom Sessel und läuft zum Fressnapf.

Und ich frage mich jetzt, ob mir irgendetwas entgangen ist …

Wahre Kumpels IX

Mein Schatz und Kater Tristan liegen auf  dem Sofa. Kater Tristan putzt sich seit mindestens fünf Minuten sehr ausgiebig.

Er: „Puh, heute machste dich aber besonders schön.“

Kater Tristan putzt sich unbeirrt weiter.

Er: „Haste heute noch was vor?“

Kater Tristan schaut ihn mit großen Augen an.

Er: „Wenn du willst, leih‘ ich dir mein neues Aftershave …“

Wahre Kumpels VIII

Mein Schatz und Kater Tristan spielen Katzensolitär. Versteckte Leckerlis müssen unter den blauen Hütchen gefunden und freigelegt werden.

Er: „Nu guck, hier leg‘ ich das hin … Nu guck auch …“

Kater Tristan beäugt interessiert das Bemühen des Menschenmanns.

Er: „Jetzt musste die blaue Kugel wegstoßen. Guck … so macht man das …“

Kater Tristans Blick ist irgendwie … verständnislos.

Er: „Mach‘ dir nichts draus. Irgendwann verstehste das. Wir beide sind eben etwas langsamer …“

34. Hirntumor-Informationstag

Zweimal jährlich organisiert die „Deutsche Hirntumorhilfe e.V.“ einen Informationstag für Patienten, Angehörige, Ärzte, Pflegepersonal, Interessierte.

Am 10.05.2014 fand dieser Informationstag in Köln statt. Und wir waren dabei. Es erwartete uns ein perfekt organsierter Tag mit interessanten Vorträgen über neurochirurgische Therapiestrategien bei Gliomen und Hirnmetstasen, über Möglichkeiten der PET in der Neuroonkologie, über neue Möglichkeiten der Strahlentherapie und Chemotherapie, über die Therapie epileptischer Anfälle bei Hirntumoren und noch einiges mehr.
Die verschiedenen Referenten waren Professoren in namhaften Kliniken, die sich auf die einzelnen Themen spezialisiert haben und aktiv in der Forschung arbeiten.

In insgesamt sieben jeweils halbstündigen Vorträgen brachten sie die Besucher auf den neuesten Stand der Wissenschaft und beantworteten im Anschluss Fragen, die auch eifrig gestellt wurden.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Vereins versorgten alle Gäste aufmerksam und zuvorkommend – fast schon liebevoll – mit Getränken und Speisen während der Pausen und waren auch sonst für jede Hilfestellung ansprechbar.

Ein wirklich gelungener, wenn auch anstrengender Tag.

Doch das Schönste an dieser Veranstaltung war, dass wir mit der Gewissheit nach Hause fahren konnten, immer die beste Behandlung erfahren zu haben. Ein durchaus beruhigendes Gefühl.

Katzendame Bella – Teil 2

Nachdem unsere kleine Untermieterin die Kamera ausführlich beschnüffelt hatte, erklärte sie sich doch für ein kurzes Foto-Shooting bereit.

DSCN0863

Also präsentiere ich euch heute Bella die Schwangere:Bella April 2014 VI

Bella April 2014 V

Bella April 2014 VII

Diese Bilder sind etwas unscharf, aber ich denke, den schwangeren Bauch kann man hier ganz gut erkennen:

Bella April 2014 III

 

Bella April 2014 IV

Bella hat im Moment ständig Hunger. Hier an unserer improvisierten Futterstation:

Bella April 2014 I

Sie macht doch einen zufriedenen Eindruck, oder?

Bella April 2014 II

So, und nun wünschen wir euch allen ein schönes Osterfest aus dem Hause schreibtischgedanken.